Suedturm-Slide13 Suedturm-Slide11 Suedturm-Slide10 Suedturm-Slide9 Suedturm-Slide12 Suedturm-Slide8 Suedturm-Slide7 Suedturm-Slide6 Suedturm-Slide4 Suedturm-Slide3 Suedturm-Slide2 Suedturm-Slide1

Der Südturm (Wehrturm)

Ein wehrhaftes Gebäude

Der im Südosten der Anlage stehende sog. Wehrturm überblickt den gesamten Zugangsbereich im Süden und Osten des Burghügels und dürfte als einziges Gebäude vorwiegend Verteidigungszwecken gedient haben.
Seine Entstehung ist dendrochronologisch auf das Jahr 1209 datiert.

 

Aufnahme von Ende des 19. Jh.


Ausgebrannt

Im Innern der Gebäuderuine zeugt die rote Färbung der Steine und des Mörtels von grosser Hitze, was darauf hinweist, dass der Turm durch ein Feuer zerstört wurde und ausglühte. Wann und unter welchen Umständen diese Zerstörung des Gebäudes stattfand ist unbekannt.

 

Aufnahme ca.1980 - noch unrestauriert.


Eingestürzt

Vom Turm steht nur noch eine Hälfte. Während die auf gutem Grund stehenden Nord- und Westmauer des Gebäudes erhalten geblieben sind, ist die süd-östliche Partie eingestürzt.

In den Jahren 1984 - 88 wurde die Ruine und die vorgelagerten Teile der Umfassungsmauer sorgfältig gesichert und restauriert.